News

30. Juli 2014
Wir haben die 5 Konzerte sehr, sehr genossen!
Schön, dass ihr dabei wart.
Wir sehen uns wieder.
Felix, Alex, Marcus, Gisbert.
8. Juli 2014
Hallo!
Wie ihr vielleicht über andere Kanäle schon erfahren habt, spielen wir in den nächsten Wochen eine Handvoll Konzerte als "Gisbert zu Knyphausen & die Kid Kopphausen Band".
Der Name passt auf kein Konzertticket mehr ;-)
Wir spielen nicht alle, aber doch die meisten der Album-Songs und dazu noch einige Songs der beiden "Gisbert zu Knyphausen" Alben.
Die letzte Woche über haben wir geprobt und ne Menge Spaß gehabt, wenn das auf den Konzerten genauso wird, wovon wir mal stark ausgehen, gibts vielleicht auch noch weitere.

Erstmal freuen wir uns aber sehr darauf euch auf folgenden Konzerten zu sehen:

16.07. Leipzig - NaTo (AUSVERKAUFT!!!)
17.07. Erlangen - E-Werk
18.07. Bern - Gartenfestival (http://www.cafe-kairo.ch/kultur/kategorie/gartenfestival)
19.07. Zürich - Oh See A Festival

27.07. Heimspiel-Knyphausen Festival (AUSVERKAUFT!!!)

Liebe grüße und Vorfreude!
Gisbert, Marcus, Felix, Alex

https://www.youtube.com/watch?v=DMC7J0bWtJU
31. Juli 2013
Nils freut sich auch ;-)


31. Juli 2013
Wir sagen DANKE ;-)


Über Kid Kopphausen


Gisbert zu Knyphausen und Nils Koppruch gründen eine Band,
die Band heißt Kid Kopphausen und ihr erstes Album „I“.
Ansonsten alles rätselhaft, aber danke der Nachfrage.

Das ist nichts Neues, dass sich zwei glorreiche Halunken zusammentun, um gemeinsame Sache zu machen. Man denke an Butch Cassidy & Sundance Kid, Gilbert & George oder Max & Moritz. Aber zwei Sänger und Songwriter gleichen Formats, die sich mittels einer Band verbrüdern – wann gab’s denn das schon mal? Okay, Johnny Cash und Bob Dylan haben 1969 zusammen zwei Dutzend Cash- und Dylan-Songs eingesungen, die aber, bis auf einen, nie offiziell veröffentlicht wurden. Und sonst? Ja, es ist merkwürdig, aber da ist nicht viel. Gisbert zu Knyphausen und Nils Koppruch betreten quasi musikhistorisches Neuland, und nicht nur die Konstellation ist erstaunlich, sondern auch die Musik.
Vorgeschichte:
Gisbert, aus dem Rheingau stammend, zog mit seiner Gitarre über Nimwegen, Holland vor sechs Jahren nach Hamburg und wurde sofort auffällig mit seinen Liedern. Nils Koppruch, der gerade seine legendäre Band Fink beerdigt und sein erstes Soloalbum veröffentlicht hatte, lud den Neuankömmling ins Vorprogramm. Das passte gut: der introvertierte Gefühlsdichter vom Land vor dem umrankten Großstadtcowboy, dem es zu verdanken ist, dass bei Americana mit deutschen Texten niemand mehr an Lasterfahrer sondern an Nils Koppruch und seine Geschichten denkt. Gisbert nahm zwei Alben auf, wurde berühmt und dürfte mit seinen Liedern das ein oder andere Leben gerettet haben. Nils veröffentlichte das umwerfende „Caruso“ und malte als SAM. weiter Bilder, die so aussehen, wie seine Texte klingen: mysteriös, lässig, voller Witz und Weltklugheit. Man ging zusammen auf Tour, lungerte in des anderen Proberaum rum und haute eine Splitsingle mit dem Titel „Die Aussicht / Knochen und Fleisch“ raus. Dann die Idee, mal was gemeinsam zu machen. Meist bleibt so was ja folgenlos, verschwindet mit dem Kater am Tag danach.
Hier jetzt aber:
KID KOPPHAUSEN
…ist, um das gleich mal klarzustellen, eine Band. Kein Projekt, kein Experiment, sondern ein merkwürdiges Viech, ein rätselhafter Haufen, ein drängender Organismus, eine Gang aus Outlaws, die überall das Weiter suchen und ständig falsche Fährten legen. Koppruch und Knyphausen singen und spielen flankiert von Alexander Jezdinsky (Schlagzeug), Felix Weigt (Bass, Klavier) und Marcus Schneider (Gitarren) dreizehn Songs, die sie gemeinsam geschrieben und aufgenommen haben. Wer was singt wurde quasi ausgelost, und manchmal singen sie auch zusammen. Das von Swen Meyer produzierte Album beginnt laut, rockt, wird leiser, fast getragen, bäumt sich wieder auf, zuckt und bebt, hat Hits und Haken und dürfte Koppruch- und Knyphausen-Anhänger gleichermaßen begeistern und verwirren, weil nie so richtig klar wird, was jetzt von wem ist, dann aber wieder doch, oder wie? – als hätten sich die beiden hochgehoben, angestoßen und ineinander verschränkt. Da ist etwas entstanden aus den Wurzeln der Werke zweier Originale, und das ist natürlich ein Glücksfall, denn jetzt kriegt man den Koppruch und den Knyphausen und noch was ganz Neues. Die Palette der Klangfarben ist entsprechend groß, Kategorisierung schwierig, nennen wir’s organische Musik, die weiter will und den Bogen schlägt vom Amerika der Storyteller ins Jetzt. Ja und nun noch die Texte – Geschichten, Bilder, Innen und Außen. Moses zieht sein Hemd aus, knietief im Dreck, die Taschen voller Gold, in einem Feld aus Steinen, Wörter wie schwarzes Konfetti. Alle Mann an die Ruder, denn das Leben wartet hinter Geschenkpapier, das man erst zerreißen muss. Liebeslieder, Lebenslieder, Lieder wie Abenteuerfilme, die noch niemand gedreht hat, und über allem die Frage: Wer bin ich? ….Fortsetzung folgt.

Produzent Swen Meyer über Kid Kopphausen:
Gelegentlich packt den Menschen der plötzliche Drang, ein ganz Anderer zu werden. Innerhalb allem Bekannten und kurz bevor sich Wiederholendes wiederholt, versteckt sich eine beobachtenswerte Welt. In ihr liegt ein Stück Land, welches still und zeitlos unser aller Atem anhält. Kid Kopphausen ist eine Gruppe reisender Fährtensucher, Jäger und Fallensteller, die sich aufgemacht haben diese Welt zu erkunden. Längst ist der Wandel ihr Freund geworden. Niemand weiß, ob sie je zurückkehren. Aber wenn wir innehalten, können wir sie hören. Zügellos reiten sie neben den Herden und singen ihr futuristisches HOWDY.

Alexander Jezdinsky (Schlagzeug, Perkussion, Glockenspiel, Chor)
Felix Weigt (Bass, Klavier, Orgel, Chor)
Marcus Schneider (Gitarren, Bassmundharmonika, Autoharp, Chor)
Gisbert zu Knyphausen (Gitarren, Klavier, Mundharmonika, Gesang)
Nils Koppruch (Gitarren, Banjo, Gesang)


Tourdaten

Tickets an den bekannten Vorverkaufsstellen und bei: AD TICKET   |   GHVC Shop
No events to show

Video



Presse

JMC-Magazin.de

Insgesamt eines der spannendsten deutschsprachigen Alben des Jahres. Etwas anderes hätte man Gisbert zu Knyphausen und Nils Koppruch aber auch nicht zugetraut.

Bash.de

Berückende Formulierungen und glaubwürdige Bilder, so etwas wie ein Spaghettiwestern aus dem Spätzlemilieu.

Laut.de

Ungeschliffene, innovativ produzierte Gitarrenmusik von kauziger Schönheit: Das Debüt hebt sich deutlich vom klassischen Liedermacher-Album ab, was sich auch beim Genus des Endergebnisses äußert.

News.de

Meisterhafte Platte.

Rolling Stone

Magische Liedermacher-Momente.

Szene

Ein Album über´s Menschsein mit beachtlicher Sprachkunst.

Frankfurter Neue Presse

Die gelungene Kollaboration zweier musikalischer Freunde, die Spaß am gemeinsamen Musizieren haben und diese Freude dem Zuhörer weitergeben.

Süddeutsche Zeitung

Eine eindrucksvolle Strecke guter Songs: Zu zweit schaffen die beiden ein erwachsenes, stellenweise großartiges Album.

Intro

Besonders gut funktioniert das Album in seinen rockigeren Momenten.

Rolling Stone

Plus und Plus ergibt? Richtig! Doppelplus! Genau diese Erkenntnis erhält auch der Hörer von Kid Kopphausen. Das Quintett ist so eine Ansammlung von Plussen, dass selbst der Mathematiker keine Definition mehr kennt. Hinter den fünf überaus begabten Musikern verstecken sich u.a. Gisbert zu Knyphausen und Nils Koppruch. Die Singer-Songwriter sind seit Jahren bekannt und stehen jeder für sich für ausgeklügelte deutsche Wortgewalt mit Gitarrenklang. Jetzt haben sich die Musiker zusammengetan und die Band Kid Kopphausen gegründet. Die Mathematik zieht den Hut und sie kommen direkt nach der Album-Veröffentlichung auf Tournee um uns in irrationale Sphären zu spielen.

Kontakt

Ihr Name (Pflichtfeld)
Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)
Betreff

Ihre Nachricht



label & Booking

Trocadero (Label & Booking)
Rüdiger Ladwig
Beim Schlump 13
20144 Hamburg
Germany
www.trocadero-home.com
Kumpels And Friends (Booking)
Mario Cetti
Katharinenstr. 11-13
01099 Dresden
Germany
www.kumpelsandfriends.com
Trocadero (Presse)
Kathrin Wagmüller
Beim Schlump 13
20144 Hamburg
Germany
www.trocadero-home.com




Impressum

HINWEISE ZU GOOGLE ANALYTICS
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (”Google”). Google Analytics verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten, die von Google gespeichert werden, in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden. HAFTUNGSAUSSCHLUSS

I. HAFTUNG Der Autor übernimmt keine Gewähr für die Verfügbarkeit und Störungsfreiheit des Online-Angebotes. Er übernimmt ebenfalls keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Der Autor haftet nicht für indirekte, besondere, Neben- oder Folgeschäden, die sich aus Nutzung dieser Website oder bei Verzögerung oder Unmöglichkeit einer solchen Nutzung der Informationen und Services, die auf der Website zugänglich gemacht werden ergeben, unabhängig von dem Rechtsgrund einer solchen Haftung.

II. VERWEISE UND LINKS Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass sich der Autor ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Der Autor distanziert sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten der verknüpften Seiten und erklärt ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den verlinkten Seiten erkennbar waren. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde.

III. URHEBERRECHT Alle Texte, Bilder, Informationen unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz des geistigen Eigentums. Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Die Vervielfältigung oder anderweitige Verwendung dieser Text-, Bild- oder sonstiger Objekte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

IV. DATENSCHUTZ Sofern innerhalb des Internetangebots die Möglichkeit besteht, persönliche oder geschäftliche Daten einzugeben (Emailadresse, Namen, Anschriften), erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers ausdrücklich auf freiwilliger Basis. Der Autor kann nicht ausschließen, dass die von Nutzern eingegebenen persönlichen Informationen durch dritte abgefangen oder entschlüsselt werden. Die Nutzung der Kontaktdaten durch dritte, welche im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlicht sind (Postanschrift, Telefon- und Faxnummer, Email-Adresse), ist nicht erlaubt. Der Autor behält sich ausdrücklich vor, bei Verstößen rechtliche Schritte gegen die Versender von Spam-Mails einzuleiten.

V. SALVATORISCHE KLAUSEL Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam oder nicht durchführbar sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Das Gleiche gilt für den Fall, dass die Vereinbarung eine Regelungslücke enthält. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen oder zur Ausfüllung der Lücke soll eine angemessene Regelung gelten, die, soweit rechtlich möglich, dem wirtschaftlichen Sinn der ursprünglichen Regelung am nächsten kommt bzw. den entspricht, was der Autor und der Nutzer gewollt hätten, sofern sie diesen Punkt bedacht hätten.